E- und F-Jugend überzeugen beim Torfieber-Turnier

Unsere E- und unsere F-Jugendmannschaft nahmen am Fronleichnamswochenende beim Torfieber-Turnier des Generalanzeigers teil. Obwohl beide Teams die nächste Runde nicht erreichten, konnten sie überzeugen. 

Am Fronleichnamstag startete die E-Jugend. Unsere Mannschaft (Jahrgang 2006), die mit Lennart den jüngsten Spieler des Turniers stellte, trat durchweg gegen Teams an, die ein Jahr älter waren. Diesen Altersunterschied konnte man aber nur im ersten Gruppenspiel gegen JSG Kripp feststellen, dass wir mit 0:3 verloren. Danach war TuS Mondorf unser Gegner. Bis in die letzte Spielminute hinein stand es unentschieden. Nick traf dann mit einem Kopfball nur die Latte. Im Gegenzug fiel dann das unglückliche 0:1; hierbei blieb es auch. Dann stand das Lokalderby gegen FC Blau-Weiß Friesdorf an. Youssef brachte unsere Mannschaft mit einem Elfmeter in der Führung. Leider fiel noch der Ausgleich, so dass das Spiel 1:1 ausging. Im vierten Spiel gelang dann gegen JFC Mondorf-Rheidt ein Sieg. Youssef, Nick (2) und Zhorab schossen die Tore zu einem verdienten 4:1-Erfolg. Zum Abschluss verlor das Team gegen SV Lohmar mit 0:2.

Unsere F-Jugend war zwei Tage später an der Reihe. Auch hier stellten wir mit Maxim wieder den jüngsten Spieler des Turniers. Die ersten beiden Spiele gegen 1. FC Hardtberg und 1. FC Ringsdorf-Godesberg endeten jeweils 0:0. Gegen 1. FC Spich, die das Turnier immerhin als Vierter abschloss, verloren wir unser einziges Spiel und zwar mit 0:2. Anschließend siegte das Team mit 1:0 gegen SF Ippendorf. Lukas gelang der sehenswerte und umjubelte Siegtreffer. Die Ausgangssituation vor dem letzten Spiel hätte nicht spannender sein können: Mit einem Sieg über unseren Gegner SF Troisdorf 05 hätten wir uns für die nächste Runde qualifizieren können. Jedoch reichte es „nur“ zu einem 0:0. Dadurch schied die Mannschaft als Gruppendritter und zugleich bestes Bonner Team der Gruppe knapp aus.

 


alles fussball hilft geflüchteten Jugendlichen

Seit Ende letzten Jahres trainieren mittlerweile beinahe 30 geflüchtete Menschen im Alter von 14-20 Jahren, von denen sich die meisten ohne ihre Eltern nach Bonn durchgeschlagen haben, jeden Dienstag in unserem Stadion. Jetzt hat wieder einmal unser Partner alles fussball, der unser Engagement in der Hilfe für geflüchtete Personen von Anfang an unterstützt, großzügig geholfen, die Jugendlichen mit Fußballschuhen, Sportkleidung und Bällen auszustatten. Vielen Dank.


Die Fußball-Nationalmannschaft hilft Flüchtlingskindern beim GFV

Seit Ende letzten Jahres spielen mehrere Kinder, die mit ihren Familien aus Syrien hergekommen sind, in der F-Jugendmannschaft und bei den Bambinis des Godesberger FV. Zudem trainieren 15 Jugendliche im Alter von 14-17 Jahren, von denen sich 10 Kinder aus Syrien, dem Irak und Afghanistan allein und ohne ihre Eltern nach Bonn durchgeschlagen haben, jeden Dienstag im Alten Godesberger Stadion. Zunächst haben der Norman Rentrop-Verlag, die Bürgerstiftung Bonn und alles fussball großzügig geholfen, die Kinder weitgehend mit Fußballschuhen, Trainingsanzügen und Bällen auszustatten. Nun ermöglichte die DFB-Stiftung Egidius Braun im Rahmen der Aktion „1:0 für ein Willkommen“, die von der Fußball-Nationalmannschaft unterstützt wird, unter anderem den Kauf eines Trikotsatzes für die Jugendlichen. Die Trikots werden bereits Mitte März erstmals zum Einsatz kommen. Dann tritt eine Schülerauswahl des Amos-Comenius-Gymnasiums gegen die Jugendlichen an.


Trainingsshirts für die Bambinis

Mit Hilfe von Dominguez-Frisöre in Kessenich (Markusstraße 2) trainieren unsere Bambinis jetzt in neuen T-Shirts. Diese bekamen die Kinder während der Bambini-Weihnachtsfeier vom Nikolaus geschenkt. Die beiden Bambini-Mannschaften bedanken sich sehr herzlich für die großzügige Spende.